Donnerstag, 13. Oktober 2011

Berlin again

Kaum weg, schon wieder da.
Diesmal wars ein wirklich kurzer Kurztrip nach Berlin.
Mittwoch morgen gings los, per Auto nach Kreuzberg.
Das Konzert von Versailles fand im SO36 statt, in dessen Nähe ich glücklicherweise ein Hostel finden konnte.
Leider war das Hostel nicht so ganz unser Geschmack... okay, es war echt billig, aber dafür konnte man auch nicht viel erwarten. Für eine Nacht gings, aber ich glaube ich bin einfach zu gute Übernachtungsmöglichkeiten gewohnt. Nächstes Mal bezahle ich gern das doppelte und hab dafür keine Haare in meinem Bett liegen -.-
Die schöne Aussicht aus unserem Zimmer.

Im Zimmer

Kreuzberg ist auch absolut nicht mein Fall, das erinnert an Steilshoop, nur nicht ganz so bedrohlich. Hat sicher seine schönen Ecken, denen bin ich allerdings weniger begegnet.
Nach dem Check-In gings zum Mittagessen zu einem der tausenden Miniimbissen in der Gegend, allerdings irgendwie der einzige der auch Halloumi hatte.
Mit Sesamsauce.

Danach hieß es dann nur noch warten, bis das Konzert endlich losgehen sollte.
Das SO36 ist ein eher kleiner Laden, für Konzerte etwas unpraktisch da schmal und langgezogen, aber insgesamt okay. Der Sound war anfangs auch nicht so der Hammer, das hat sich dann aber gut eingespielt. Das Publikum hat recht lange gebraucht, um mal mitzugehen, und in einigen Ecken bewegte sich gar nichts, aber das war mir ziemlich egal^^
Konzert war klasse, es wurde fast nur das neue Album gespielt (mit "Masquerade" als Startsong, mein Lieblingssong derzeit^^), und die Band schien auch viel Spaß gehabt zu haben.

Bei der ersten Zugabe hatte Hizaki-hime dann irgendwelche technischen Probleme, so dass kurzzeitig eben mit nur einer Gitarre gespielt wurde, aber zum Ende der Zugabe gings dann wieder. Die zweite Zugabe war eher kurz, aber mit "The revenant choir" absolute Spitze!

Das Meet and Greet nach dem Konzert war.. naja. Besser als letztes Jahr, wo man sich die Band nur aus 5m Entfernung angucken durfte. Die fünf wurden vor der Bar auf Stühle gesetzt und alle Fans durften einmal dran vorbei gehen, Hände schütteln, Geschenke überreichen und die obligatorischen Dankesworte sprechen.
Vielleicht schafft der Veranstalter es ja nächstes Jahr im dritten Anlauf auch mal eine Autogrammstunde abzuhalten, meines Wissens nach sind dabei noch keine Musiker aufgefressen worden... *tz*

Kein Konzert ohne Merch, wobei das diesmal fast schon aus reinen Gewohnheitsgründen mitgenommen wurde.
Die Shirts sehen ein bisschen so aus, als wenn man ganz überraschend zur Tour noch n "Design" brauchte, und das is dabei rausgekommen:
Positiv überrascht war ich vom Rest, das Poster und Photosets waren ziemlich schick, es gab ein Tourbuch, die obligatorische Leuchtrose und ein Zippo (wobei 60€ mal gar nicht in Frage kommt!). Und ein bisschen Schmuck, ich hab mich für ein Armband entschieden.

Zum Schluss dann nochmal mein Outfit, das grad mein absoluter Liebling in meinem Schrank ist und demnächst sicher mal mit besseren Bildern aus einem Photo shoot vorgestellt wird^^
Und mit Ren ^^

Kommentare:

  1. Dein Outfit muss ich mal zu einem GLT sehen, schau so schon mal sehr schick aus! ^^

    AntwortenLöschen
  2. Dein Outfit sieht echt elegant aus, gefällt mir! :)

    Sag mal, wie heißt denn das Hostel wo ihr wart? Wollt nämlich auch nach einem in Berlin schauen.. nicht, dass ich genau das erwische ^^;

    AntwortenLöschen