Sonntag, 16. März 2014

Vorschau: Kleiderkreiseltauschparty

Nach einer relativ kurzfristigen Ankündigung fand heute die Kleiderkreiseltauschparty im LOKAL in Hamburg statt. Man konnte bis zu 5 Kleidungsstücke und Accessoires abgeben und bekam für jedes Teil einen Punkt, und für jeden Punkt konnte man sich ein neues Teil aussuchen.
Abgeben konnte man seine Sachen bereits gestern und das haben Mira und ich auch wahrgenommen - gute Entscheidung! Wir waren kurz nach 14 Uhr da und es war sehr leer, vielleicht 7,8 andere Mädels. Heute hingegen zog sich kurz vor 14 Uhr eine Schlange vor dem Haus auf die Straße bis zu einer nahegelegenen Bushaltestelle O.o
Wir mussten zwar nicht so lange warten, aber das Wetter war echt eklig und hat die Zeit gefühlt verlängert.
Drinnen angekommen wurds dann leider erstmal auch nur bedingt besser - es war richtig voll!
Da meine Schwester noch spontan mitgekommen war, musste sie ihre Sachen noch abgeben. Die untere Annahmestelle war aber völlig überfüllt und so haben wir uns den oberen Stock vorgenommen. Dort war es leider auch furchtbar voll und eng, so dass wir uns letztendlich getrennt haben.
Mira und ich haben uns zuerst in den "Kleider- und Blusen"Raum durchgeschlagen. Da war allerdings recht schnell kein durchkommen mehr, so dass ich festsaß, keine Chance irgendwie weiter zu kommen oder zurück oder irgendwo anders hin.
Leider gings es allen anderen so ähnlich, da von draußen immer mehr rein wollten, wir aber kaum eine Chance hatten an denen vorbei zu kommen.
Die aufsteigende Panik (ich kann nicht gut unter so vielen Menschen sein) hab ich dann erfolgreich verdrängt, indem ich mich durch die aufgehängten Klamotten getastet hab.
Leider war das Licht stellenweise so extrem schlecht, dass man weder Farbe noch irgendwelche Details der Sachen erkennen konnte.
Ich hab mir dann mehr oder weniger Blind was rausgesucht, weiter hinten im Raum (und gefühlte Stunden später) konnte man dann endlich mehr sehen. Da hats dann langsam angefangen Spaß zu machen^^

In den anderen Räumen ging es dann genauso weiter. Oben gab es noch einen Raum mit Schuhen, vielen Basics und Röcken (angeblich wurden ja keine Basics angenommen, dafür stand da aber sehr viel zur Auswahl).
Im Erdgeschoss gabs dann noch mehr Accessoires, eine kleine Männerecke, einen Bereich für Pullis&Strick, einen Raum für Hosen und einen Bereich für Jacken und Mäntel.
Nach einer Runde unten hat sich meine Schwester dann erfolglos verabschiedet und ich bin mit Mira wieder nach oben. Dort hab ich noch eine Bekannte gefunden, so dass wir doch wieder zu dritt waren^^
Glücklicherweise konnten wir uns eine kleine Ecke sichern, in der wir unsere vorläufige Beute mehr oder weniger anprobiert haben und letztendlich eine Art Lager aufgebaut haben. Jeder von uns hatte 5 Punkte, die er eintauschen konnte, also mussten wir uns für 15 Sachen insgesamt entscheiden...
Und man findet dann doch erstaunlich oft noch irgendwo was neues Schönes^^
Die ganze Suche und Probiererei hat dann doch sehr lange gedauert, so nach 1,5 Stunden wurde es aber merklich leerer.
Und nach über 2 Stunden (von insgesamt 3) kam dann die großartige Ansage der Orgamädels: Die Punkte sind das doppelte wert, wer also 5 hat, darf sich 10 Teile mitnehmen!
Das zauberte ein Strahlen auf unsere Gesichter, besonders auf Miras, die sich kaum entscheiden konnte^^
Ich hatte wegen meiner großen Größe nicht sooo viel Erfolg, als dass ich über die 10 gekommen wäre, fands aber sehr geil, da 5 doch etwas knapp waren.

So, und nun genug erzählt. Hier erstmal das, was ich hingebracht habe:
-blaue Handtasche
-türkise Männershorts
-schwarzer Taftrock
-grau karierte Hose
-schwarzer Kapuzenpulli mit Katzendruck
Und da meine Schwester nichts zum Abgeben hatte, der blaue Rock (plus eine kurze graue Shorts, nicht mitgeknipst) für sie.

Entschieden hab ich mich am Ende für diese sieben Teile (und ein Paar Schuhe, dass ich meiner Bekannten mitgenommen habe, da sie schon 10 Teile zusammen hatte, sie hat sich mega gefreut^^).
-Strickjacke in petrol
-Strickjacke in lilagestreift
-graues Shirt mit geknöpften Ärmeln
-weiß-blaues Vintagekleid
-Keilabsatzpumps in taupe
-Kimonobluse zum Wickeln
-kurze Strickjacke in lavendel

Ich hatte praktischerweise Casual Lolita an und konnte die Sachen daher nicht so gut vor Ort anprobieren, aber es passt alles super! Bis auf die Schuhe ist erstmal alles in der Waschmaschine gelandet, da die Sachen extrem oft von den Bügeln gefallen sind und man leider auch ab und an mal draufgetreten ist.
Wenn sie wieder trocken sind, gibts noch einen Nachholpost mit richtigen Bildern und einem kleinen Eindruck dazu.
Ich bin auf jeden Fall echt happy so viele tolle neue Sachen zu haben, die ich garantiert öfter tragen werde als die alten! Das war den ganzen Stress wert^^

Kommentare:

  1. Mensch, das Event klingt echt beängstigend... vielleicht sollte man den Zulauf begrenzen?!
    Aber die ertauschten Sachen sind doch toll - vor allem die Strickjacken!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das wäre glaub ich kaum machbar. Die wollten ja auch möglichst viele Sachen loswerden und daher viele Leute da haben. Ich denke, eine größere Location wäre die sinnvollere Lösung. Oder quasi "Durchlaufrichtungen", damit man wenigstens nicht das Problem hat, irgendwann festzustecken.
      Aber positiv gesehen hat dieser Megaansturm zu Beginn viele abgeschreckt und man hatte später mehr Platz und Ruhe ;)

      Löschen