Donnerstag, 8. Mai 2014

Projekt Wa-Lolita

In meinem Post vom letzten Stoffmarkt hatte ich euch ja bereits meinen wunderschönen grauen Kiseki-Stoff gezeigt. Daraus soll nun ein Wa-Lolita Kleid werden =) Ich bin seit Ewigkeiten ein Fan von Metas Kimonokleidern, aber da ranzukommen ist nicht ganz so einfach, oder es ist der falsche Schnitt/falsche Farbe für mich. Auf der endlosen Suche bei Taobao nach hübschen Sachen viel mir dann zuerst dieses Kleid auf und wurde direkt mal zum nachschneidern gespeichert.
Bei einem Plausch mit Davinel zeigte sie mir dann dieses Kleid, dass ich ihr gezeigt hätte... ich konnte mich aber wirklich absolut Null dran erinnern, hab mich aber sofort verliebt! Die blaue Version ist eigentlich auch so perfekt wie sie ist, aber ich wollte so gern mal wieder was selber nähen, also ab auf die to-sew-Liste!
Und dann erfahren, dass es tatsächlich eine Nachahmung von Meta ist XD
So schließt sich dann der Kreis...
(Für das erste Kleid habe ich übrigens auch schon den perfekten Stoff gefunden und werde den nächsten Monat bestellen^^)
Ich werde es nicht 1:1 übernehmen, sondern einige Details ändern.
Außerdem haben sich meine Pläne bezüglich der Materialien etwas zerschlagen. Der Viskosestoff hat nämlich leider die Wäsche nicht überlebt. Vorher war er wundervoll weich und sehr fließend, fast wie Chiffon. Jetzt ist er extrem knitteranfällig und sehr hart, brettig. Keine Ahnung was da passiert ist, aber damit habe ich absolut nicht gerechnet =(
Ich werde nochmal versuchen, ihn mit einer Weichspülerwäsche plus Maschinentrockung weicher zu bekommen, aber ich hab wenig Hoffnung. Meine bisherige Alternatividee ist ein dunkelgrauer Chiffon, wobei ich keine wirklich gute Möglichkeit habe, den zu Verarbeiten.
Jemand noch einen Vorschlag für einen Stoff für den Rockteil??

Außerdem habe ich mich gegen die ursprünglich gekaufte Spitze für den Saum entschieden und werde zusammen mit dem Stoff für das andere Kleid eine andere Spitze bestellen, die wesentlich länger ist, so dass ich sie statt an den Oberstoff an das Futter nähen kann. Ich glaube das wirkt schöner...
Passenderweise habe ich dann gestern noch ein Megaschnäppchen bei Idee geschossen^^
Für den "Gürtel" des Kleides möchte ich zwei Lagen Satinband nehmen und mit einer Kordel verzieren.
Eben diese Kordel habe ich gestern in Ausverkauf entdeckt, 13m für nur 5€ (macht einen Meterpreis von schlappen 38Cent!).
Den grauen Filz habe ich zusätzlich noch für ein Headdress zu einem anderen Kleid mitgenommen, dazu später mehr.=)

Kommentare:

  1. Chiffon finde ich aber recht einfach zu verarbeiten, brauchst nur eine feine Nähnadel. Ich bin auf dein Projekt gespannt. Wa Lolita Go!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dachte mir schon, dass dir das Projekt gefallen wird ^^
      Kann ich denn Chiffon einfach mit nem einklapp-umklapp-Saum machen? Hab bisher nur schlechte Erfahrungen mit dem Zeug gemacht und wenn, dann gerollsaumt, aber dafür hab ich leider keine Maschine mehr zur Verfügung.

      Löschen
  2. Keine Ahnung was der Einklapp-umklapp-Saum ist, aber probier es mit der französischen Naht. Beide Stoffe auf links mit 5mm Nahtzugabe aufeinander nähen, umklappen sodass die Stoffe jetzt rechts auf rechts liegen und die Nahtzugabe von eben nun innen liegt..und dann nochmals übernähen mit 1cm Nahtzugabe. Alte 5mm-Nahtzugabe ist nun eingefasst.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, französischen Naht würde ich eh machen, alles andere klappt bei dem Zeug meistens ja nicht so gut. Aber mein Problem ist der Saum, da habe ich ja nichts zum gegen nähen. Einklapp-Umklapp ist einfach einen Zentimeter einschlagen, und dann nochmal einen Zentimeter einschlagen, damit die Kante eben auch nicht offen liegt (also fast wie ein normaler Saum).
      Naja mal sehen ob ich den Stoff noch gerettet kriege, sonst muss es halt einfach Chiffon sein....

      Löschen
  3. Mein Stoff ist übrigens auch angekommen! Ich werde den Rockteil vermutlich wieder aus Baumwolle machen, auch wenn die nicht ganz so schön fällt ... Naja, mal sehen, was ich in farblich passend finde :)
    Und dann können wir (irgendwann) twinnen! *freu*

    AntwortenLöschen